Tier bewegt
Mobile Tierphysio- und Blutegeltherapie

Blog

Informative Artikel rund um unsere Vierbeiner

Das richtige Brustgeschirr für Hunde

Sucht man als Hundehalter in passendes Geschirr für seinen Wegbegleiter, wird man von dem Angebot nahezu erschlagen. Es gibt unzählige Hersteller, die ihr Geschirr als das Beste für den Hund darstellen. Doch wie erkennt man, welches Hundegeschirr wirklich gut ist?

Einen Leitfaden, worauf Sie als Hundebesitzer bei der Auswahl des passendes Geschirr achten sollte, finden Sie hier!   Mehr lesen...



 

Die Trageerschöpfung des Pferdes

Der Begriff "Trageerschöpfung" wurde von Tanja Richter bereits im Jahr 2010 geprägt und erfährt seit dem nicht nur unter Tiertherapeuten eine immer größere Beachtung, auch Pferdebesitzer haben schon von ihr gehört. Was genau ist diese "Trageerschöpfung", woher kommt sie und was kann dagegen unternommen werden?   Mehr lesen...




Sonnenstich und Hitzschlag bei Tieren - Symptome und Maßnahmen

Einen Sonnenstich und einen Hitzschlag können auch unsere Vierbeiner erleiden. Welche Symptome gibt es und welche Maßnahmen können ergriffen werden?   Mehr lesen...




Tierphysiotherapeutische Behandlung nach einer Zahnkorrektur beim Pferd

So gut wie jeder Reiter kennt es: Haken und Kanten in den Zähnen, die dem Pferd wehtun. Der Pferdedentist wird gerufen, die scharfen Zahnkanten werden abgeschliffen - eigentlich müsste jetzt alles in Ordnung sein. Häufig hört man jedoch, dass Pferde nach einer solchen Behandlung Probleme mit Stellung und Biegung bekommen und völlig verspannt sind.   Mehr lesen...





Chronische Schmerzen beim Hund erkennen

Wenn ein Hund plötzlich akute Schmerzen hat, zeigt er es mit Lautäußerungen, Unwille bei Bewegungen und Aufstehen, Lahmheiten und anderen eindeutigen Schmerzäußerungen, die nicht übersehen werden können. Bei chronischen Erkrankungen, deren Schmerzen sich langsam einschleichen, ist es etwas schwerer die Symptome zu deuten.   Mehr lesen...



Der Unterhals von Pferden

Der Unterhals - jeder Reiter kennt und fürchtet ihn. Wenn ein Pferd einen Unterhals zeigt, ist das ein deutliches Signal dafür, dass etwas im Management falsch läuft. Was genau ist der Unterhals, wie entsteht er und was kann dagegen unternommen werden?     Mehr lesen...





Arthrose beim Hund

Die kalte Jahreszeit kommt - und somit sind auch die schmerzenden Gelenke nicht mehr fern. Arthrose ist bei Hunden ebenso verbreitet wie bei Menschen und mit der richtigen Therapie und einigen Tricks für zu Hause lassen sich die Schmerzen gezielt lindern und die Lebensqualität erhalten und gesteigert werden.     Mehr lesen...



Auf- und Abwärmen im Pferdesport

Auf- und Abwärmen ist nicht nur für Menschen essentiell - auch für Pferde ist es wichtig, dass ihre Körper aufgewärmt und optimal auf die folgende Trainingseinheit eingestellt sind um Problemen und Erkrankungen des Bewegungsapparates vorzubeugen.     Mehr lesen...



Stressfrei ins neue Jahr

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu und viele Hundehalter vergessen über das Jahr die Angst ihrer Vierbeiner vor der Knallerei. Die wirkungsvollste Therapie besteht in einer Verhaltenstherapie, doch auch andere Mittel können (zumindest kurzfristig) gegen die Angst helfen.     Mehr lesen...





 

Der korrekte Sitz - etwas Wichtiges, das häufig vernachlässigt wird 

Das Kommando "Sitz!" ist eines der Grundkommandos, doch ein korrekt ausgeführtes Sitz sieht man leider viel zu selten. Häufig kippt der Hund auf eine Seite, streckt ein Bein aus oder sitzt sogar mit gespreizten Hinterläufen.     Mehr lesen...




Vorstellung einer Behandlungsmethode: Dry Needling für Pferde

Dry Needling ist eine relativ neue Behandlungsmethode - der Ursprung dieser Behandlungsmethode liegt ca. 60 Jahre zurück.

Mit Dry Needling werden myofasziale Triggerpunkte und Faszien behandelt, um dem Tier die schmerzhaften Muskelknötchen zu nehmen und die Muskulatur zu entspannen. Dadurch werden Bewegungseinschränkungen behoben und die Durchblutung sowie Nährstoffversorgung der Muskulatur verbessert.     Mehr lesen...



Vorstellung einer Behandlungsmethode: Mittelfrequenz Elektrotherapie

Strom wird seit über 200 Jahren in verschiedensten Formen als Therapie-Methode benutzt. Das AmpliMove animal wirkt auf Muskeln, Nerven und Gewebe und ist ein hervorragendes Hilfsmittel für nahezu alle Erkrankungen des Bewegungsapparates.     Mehr lesen...

E-Mail
Anruf